Newsletter 29.04.2019 Windows Updates legen Rechner lahm. Nachtrag 2

Windows 7 / 8 / 10 Updates
Nachtrag 2

Bezüglich der lahmgelegten Windows 7 / 8 / 10 Rechner ist Stand heute festzustellen:

In der Konstallation Windows 7 und 10 mit Avira „Pro Business“ hat sich durch Updates das Problem erst einmal erledigt.

Wer die Microsoft Updates ausgeblendet hatte kann und sollte sie umgehend wieder einblenden und installieren weil diese sicherheitsrelevant sind.

Die Vorgehensweise ist bei Windows 7 und Windows 10 unterschiedlich und in meinem vorherigen Newsletter beschrieben.

In der noch weit verbreiteten Konstellation Windows 7 mit der Vorgängersoftware Avira „Professional“ gibt es Stand heute noch keine Lösung, aber Alternativen:

Möglichkeit 1)
Da die Version Avira „Professional“ per 31.12.2019 sowieso nicht mehr unterstützt wird, könnte schon jetzt auf die neue Version „Pro Business“ umgestellt werden. Die Lizenz bleibt bei korrekter Vorgehensweise erhalten. Der Arbeitszeitaufwand beträgt je nach Rechnergeschwindigkeit 15-30 Minuten.

Möglichkeit 2)
Eine Ausnahme im Avira Echtzeitscanner definieren für
C:\Windows\System32\CSRSS.exe

Möglichkeit 3) Das Microsoft Update ausgeblendet lassen.

Die sicherste Variante wäre die 1)

Nachzulesen sind Infos hier: https://heise.de/-4408367

Mit freundlichem Gruß,
Peter Dördelmann

Newsletter 12.04.2019 Windows Updates legen Rechner lahm. Nachtrag 1

Windows 7 / 8 / 10 Updates
Nachtrag 1

Aufgrund zahlreicher Rückfragen hier die Info:

Für die im Newsletter vom 10.04. genannten Microsoft Update Probleme gibt es derzeit noch keine abschließende Lösung.

Siehe auch Fachartikel hier bei Heise:
https://heise.de/-4374996

Läuft der Rechner noch, sollte der Anweisung vom 10.04 je nach Windows Version gefolgt werden.
Ist der Rechner bereits neu gestartet worden, gibt es nur die Möglichkeit so lange zu warten bis er wieder bedienbar ist um dann die Maßnahmen zu ergreifen.

Das Deinstallieren UND Ausblenden des Updates ist eine Zwischen- aber keine Dauerlösung. Nach Beseitigung der Schwierigkeiten muss das Update wieder eingeblendet werden. Wann das sein wird kann momentan nicht gesagt werden.

Mit freundlichem Gruß,
Peter Dördelmann

Newsletter 10.04.2019 Windows Updates legen Rechner lahm

Mit dem heutigen Tag liefert Microsoft per Auto-Update-Funktion Updates aus, die dazu führen dass die Rechner nicht mehr sauber booten.

Man wird zu einem Neustart aufgefordert, der wie üblich dauern kann. Bis dahin noch normal. Aber beim nächsten normalen Start benötigen die Rechner dafür ca. 10 Minuten.
In dieser Zeit sind sie nicht bedienbar.

Bei Windows 10 handelt es sich um das Update KB4493509.
Bei Windows 7 KB4493472.

Als Sofortmaßnahme empfehle ich die Rechner heute weder neu zu starten, noch auszuschalten. Allenfalls Standby.

Wer selbst Abhilfe schaffen möchte kann folgendermaßen vorgehen:

Unter Windows 7 kann man unter Systemsteuerung, Windows Update, die wichtigen Update sichten, bei KB4493472 das Häkchen entfernen, mit der rechten Maustaste dieses Update vorerst ausblenden.

Falls es schon installiert ist, dann unter Windows Updates, installierte Updates das KB4493472 deinstallieren und neu starten. Dann siehen oben damit es nicht wieder geladen wird.

Bei Windows 10 wenn es schon installiert ist unter alter Systemsteuerung control.exe, Programme und Features, installierte Updates das KB4493509 deinstallieren und neu starten.

Das Ausblenden damit es nicht sofort wieder geladen wird benötigt eine Zusatzsoftware von Microsoft.

Siehe hier: www.ct.de/yyvs

Sobald weitere Infos oder Abhilfe vorliegen werde ich mich wieder melden. Grundsätzlich haben solche Sicherheitsupdates einen Sinn und sollten nicht dauerhaft ausgeblendet bleiben. Es bleibt abzuwarten wann Microsoft nachbessert.

Mit freundlichem Gruß,
Peter Dördelmann